Wanderung durch die „Eitorfer Schweiz“ zur Eipbachquelle

Länge: ca. 14 km

Die Wanderung beginnt mit einer kurzen Busfahrt (kostenpflichtig) zum Ort Hove, gelegen in der vom Volksmund genannten „Eitorfer Schweiz“. Von dort geht es hinauf ins Waldgebiet „Hüppelröttchen“, das bekannteste Naherholungsgebiet Eitorfs, dessen Name von dem Forsthaus Hüppelröttchen

stammt, das von 1835 bis 1972 in dem Waldgebiet stand. Durch das Waldgebiet wandern wir bis zum Ort Obereip und von dort zur Quelle des Eipbachs, der seinen Weg hinab ins Ortszentrum nimmt und in Nähe der Kelterser Brücke in die Sieg mündet. Der Weg führt uns weiter zu den Orten Mühleip und Büsch und im weiteren Verlauf zurück zu unserem Ausgangspunkt Bahnhof. Insgesamt sind auf dieser Wanderung 300 Höhenmeter zu bewältigen.

Hinweis: Notwendig ist der Witterung und der Wege angepasstes Schuhwerk sowie die Mitnahme ausreichender Getränke (Rücksackverpflegung). Möglichkeit zur Einkehr besteht im Ortszentrum Eitorf.

Anmeldung erbeten bei: Ehrenamtlicher Wanderführer Hans-Peter Barrig, Tel. 02243.82668.
Veranstalter: Touristik-Service Eitorf e.V.

▼ Show More Information

Eitorf, Bahnhofsvorplatz, Bahnhofstraße
adress is not specified
08 April , Sunday 09:00