Nulltarif und autofreie Städte: Argumente und Aktionen

Der fahrscheinlose öffentlicher Verkehr ist zentraler Bausteil einer sozial gerechten und ökologisch Verkehrswende, an deren Ende autofreie Städte und lebendige Straßenräume stehen. Mit Kurzfilm, Vortrag und Diskussion werden unter anderem Städte vorgestellt, in denen der Nulltarif schon funktioniert.

Die "Verkehrsutopie 2018 bis 2025" für Gießen zeigt, wie eine Verkehrswende aussehen kann - und muss. Am Ende geht es um Aktionen, die den nötigen politischen Druck erzeugen, vom Aktionsschwarzfahren über Kommunikationsguerilla bis zu großen Aktionen z.B. um ausgewählte Städte autofrei zu blockieren.
Das Kommen lohnt doppelt, denn ab 18 Uhr findet auf dem Gelande auch die monatliche "Zona libre" statt.

▼ Show More Information

München, Toberaum im Leonrodhaus für Kunst, Kultur (Dachauer Str. 114, 2. Eingang)
adress is not specified
11 April , Wednesday 19:00