Die Hochzeit des Figaro

Spanien um 1780: Der frühere „Barbier von Sevilla" Figaro will seine Susanna heiraten. Es könnte eine Traumhochzeit werden, wäre da nicht der Graf und Schürzenjäger Almaviva, der Susanna nachstellt und hofft, sich bei ihr das Recht der ersten Nacht erschleichen zu können. Es entspinnt sich ein turbulentes

Intrigen- und Verkleidungsspiel, in dessen Verlauf Betrüger und Betrogene schließlich selbst den Überblick verlieren. Auch dass Figaro einst der alten Haushälterin Marcellina aus Geldnot die Ehe versprochen hatte, die Gräfin Almaviva, ihrem untreuen Gatten einen Denkzettel verpassen will und der Page Cherubino inmitten des Chaos seine erotischen Abenteuer sucht, trägt nicht gerade zur Klärung der Situation bei. Erst viele Verwicklungen später und am Ende eines äußerst missglückten Stelldicheins findet man sich wieder zusammen und verzeiht sich mit einem geläuterten „perdono".

Nach „Cosi fan tutte" steht mit der „Hochzeit des Figaro" nun ein weiteres Werk aus der Feder Mozarts und seines Librettisten Lorenzo Da Ponte auf dem Spielplan des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters. Es basiert auf der seinerzeit skandalumwitterten Komödie „La folle journée" von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais, einem mehr als mutigen Zeitstück, dessen Satire auf die Adelsgesellschaft des späten 18. Jahrhunderts genug gesellschaftlichen Sprengstoff barg, dass es augenblicklich von der Zensur verboten wurde. Doch was Figaro mit Worten nicht mehr sagen darf, erzählt nun – kaum weniger subversiv – Mozarts Musik.

▼ Show More Information

Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz 1, 24768
Rendsburg
23 January , Saturday 19:30

More Events Nearby