Buchpräsentation: "Kriegskind - eine jüdische Kindheit in Hamburg" von Marione Ingram

Ich freue mich sehr, dass dieses, von mir übersetzte, Buch jetzt erscheint! Gemeinsam mit der aus den USA angereisten Autorin präsentieren wir es am 15. Januar in der ehemaligen Israelitischen Töchterschule.
Die Texte werden von der Hamburger Schauspielerin und Sängerin Stella Jürgensen vorgetragen.

Die Autorin wird Fragen beantworten.

Anmeldung erbeten, Tel. 040-42841-1493
Eintritt 8 €

Als Kind einer jüdischen Mutter und eines nicht-jü-
dischen Vaters durchlebten Marione Ingram (Jg.
1935) und ihre Schwestern nicht nur Diskriminierung und Ausgrenzung bis hin zur existenziellen Bedrohung durch die Gestapo. Während der
Bombennächte 1943 irrte sie an der Hand der
Mutter von Eilbek aus durch die brennenden Stra-
ßen, weil ihnen kein Zutritt in den Bunker ihres
Hauses gewährt wurde. Mit dem großen Evakuierungsstrom nach den Angriffen gelang ihnen
die Flucht aus Hamburg, später wurden sie von
einem kommunistischen Ehepaar in Rahlstedt
versteckt. In eindrucksvoller Dichte erzählt die
Autorin von dieser Kindheit, die von Unsicherheit
und Bedrohung geprägt war. Gemeinsam mit der
Übersetzerin Ulrike Sparr stellt Marione Ingram
ihre ursprünglich in den USA unter dem Titel „The
Hands of War“ erschienene Autobiografie vor.

▼ Show More Information

Dr. Alberto Jonas-Haus Karolinenstraße 35, 20357 Hamburg (Nähe U-Bahn Messehallen)
adress is not specified
15 January , Friday 19:00